Lazy Jacks!

Holger

Jeder Segler (ohne moderne Rollsegel…) kennt das: Will man die Segel einholen, dann muss man in den Wind  drehen. Klar. Aber dennoch macht sich das Großsegel ganz schön „breit“ und es ist nicht immer einfach, es einigermassen ordentlich einzufangen und auf den Baum zu binden. Und wenn sich auf dem Kurs gegen den Wind etwas nähert, sei es ein Boot, eine Tonne oder eine steinerne Mole, dann muss man irgendwie abfallen und der Wind geht ins Segel und… alles Mist. Zum Glück gibt es dafür seit langem einfache technische Lösungen bzw. Erweiterungen für den klassischen Segler: Lazy Jacks oder gar Lazy Bags.

Bremerhaven – Hooksiel

Holger

So, um solch einen Törn vollständig zu beschreiben, kommt nun auch noch die andere Richtung. Wie zu erwarten ist sie fast identisch, aber es gibt ein paar Besonderheiten:

Hooksiel-Bremerhaven

Holger

Hier mal eine etwas technischere Beschreibung der Überfahrt. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen, der (auch) zum ersten mal dort lang fahren möchte.

Egal, ob man von Hooksiel nach Bremerhaven oder anders rum fahren will: Man sollte die Reise immer so planen, dass man bei Niedrigwasser am Wendepunkt (Tonne 13) ist. Dann kann man immer von der Gezeitenströmung profitieren und muss nicht (oder nicht viel) Gegenan.

Contact Us