Unser Segeltörn nach Helgoland

Freitag trafen wir bei der Werft ein, wo Johannas Schiff liegt.

Wetter schön, Sonne, 18 Grad. Dieses Mal bestand die Crew aus 7 Personen: Johanna als Eignerin, D und W, I und S und Holger und ich. Nach dem beziehen der Kabinen wurde kurz eine Einkaufsliste erstellt und drei Mann fuhren Proviant besorgen.

Wieder an Bord, beschlossen wir essen zu gehen. Lecker im alten Bahnhof von Wilhelmshaven gespeist, wie schon beim letzten Törn mit der Blue Cruise. Leider ist die Karte verkürzt und die Preise haben angezogen, aber lecker war es. An Bord klang der Abend gemütlich aus.

Es geht weiter…

Nach der Reise ist vor der Reise!

Schon während wir uns aus der Ostsee 2021 wieder Richtung Heimat bewegten, wussten wir, dass dies nicht die einzige Langfahrt in unserem Leben bleiben sollte.

Quasi am ersten Arbeitstag nach unserer Auszeit „erfreute“ ich meine Kollegen mit dem Hinweis, dass wir 2025 wieder in See stechen werden 🙂

Dieses Mal habe ich sogar 2 Countdowns laufen, aber ich glaube ich habe noch nicht die genaue Abfahrtszeit, da ich die Tide 2025 noch nicht kenne.

Weihnachten mit Slocum

Heilig Abend sind Holger und ich noch mal zu unserem Boot gefahren. Es soll sehr frostig werden und nun bekommt Slocum doch etwas Fürsorge von uns.

Holger und ich sind da mal komplett unterschiedlicher Meinung was das Überwintern eines Bootes im Wasser angeht. Aber da ich die Gute nicht alleine abriggen und an Land stellen kann, muss sie es im Wasser aushalten.

Wenn das Wetter mitmacht, werden wir am 30.12. zu einer Silvester- Tour aufbrechen… Das ist natürlich nur möglich, weil Slocum noch im Wasser ist. Mal sehen, wie uns das Winter-Segeln gefällt!