Im Winter im Wasser

Das war doch eine tolle Idee: Wir lassen das Boot im Winter im Wasser, dann kann man immer mal an Bord und sich eine schöne Zeit machen. Vielleicht kann man sogar mal eine kleine Tour auf der Weser machen….

Denkste. Das Boot liegt am Steg, vom herbstlichen Laub sind hier und da grüne Flecken. Das Großsegel haben wir dann doch abgeschlagen. In Motor und Toilette ist Frostschutz, „man weiß ja nie“. Deswegen kann man auch nicht mal eben die Maschine anwerfen und ne Runde drehen etc. Den Niedergang habe ich mit einem Bettlaken abgedichtet, denn drinnen steht ein Heizlüfter samt Zeitschaltuhr, der alle Nase mal läuft, solange genug Euros in der Stromsäule sind. Wann ist die Hunte eigentlich das letzte mal zugefroren?
Ich freue mich auf zwei Dinge: Wenn der nicht vorhandene Winter bald mal ausklingt und wenn ich wieder mehr Zeit für Boot & Co habe. Momentan bin ich beruflich leider viel mehr eingespannt als ich es je wollte und komme quasi zu nix mehr. Carpe Diem? Ja, morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.